Dienstag, 13. Oktober 2020

Gedeckter Kirschkuchen mit Streusel ­čą░ der ist eine S├╝nde wert.



Gedeckter Kirschkuchen mit Streusel
 der ist eine S├╝nde wert. 

Bist du auch manchmal total inkonsequent?! 

Ja? Das ist gut so! Wir d├╝rfen uns auch mal unserem Verlangen nach S├╝├čem oder nach was es uns gerade gel├╝stet, hingeben! Einfach schlemmen und ... ganz wichtig: Genie├čen! ­čśŐ


Falls du Lust bekommen hast, dir deinen Kirschkuchen zu backen, hier habe ich dir mein Rezept aufgeschrieben:


F├╝r den Boden brauchst du:

250 g Mehl 

100 g Zucker

100 g Butter

1 Ei

1 Prise Salz 

zu einem Knetteig verarbeiten und auf ein gut gefettetes Backblech geben. Den Rand etwa hochziehen. 


F├╝r die F├╝llung braucht du 

1 Glas Sauerkirschen und 

1 Pack. Vanillepudding.


Die Kirschen abseihen und auf dem Boden Teig verteilen, 

den Saft abmessen und mit Wasser oder Saft gem├Ą├č der Fl├╝ssigkeitsangabe der Kochanleitung f├╝r den Vanillepudding aufgie├čen. 

Den Zucker kannst du entweder ganz weglassen, wenn du Leon Wasser genommen hast, oder anteilig den Zucker reduzieren, das der Saft ja bereits s├╝├č ist. Dann den Pudding ├╝ber die Kirschen geben und gleichm├Ą├čig verteilen.


F├╝r die Streusel 100 g Butter erhitzen und bei mittlerer Temperatur schmelzen lassen. 


80 g Kokusbl├╝tenzucker

100 g Dinkelmehl

1 Msp. Zimt 

In einer Sch├╝ssel verr├╝hren und die verlaufene Butter dar├╝ber geben. Den Teig mit zwei Gabeln zu Streusel verarbeiten und ├╝ber den Pudding verteilen.


Bei 170 Grad ca. 1 Std. backen. 

Dann ausk├╝hlen lassen und genie├čen ­čśŐ und freu Dich, so wichtig! Freu Dich gesund, Deine Gisela 

Freitag, 11. September 2020

Ist ├ťbers├Ąuerung eine Zivilisationserkrankung?

Ist ├ťbers├Ąuerung eine Zivilisationserkrankung?


Viele unterschiedliche Krankheiten, wie Demenz, Osteoporose oder Diabetes, aber chronische Schmerzen oder Entz├╝ndungen haben meist eine Azidose als Grundursache gemeinsam.


Unser K├Ârper ist darauf ausgerichtet stets alles im Gleichgewicht zu halten. Ist er bei diesem Bestreben ├╝berfordert, kommt es in der Regel zu Stimmungsschwankungen und k├Ârperlichem Unwohlsein. Ist das S├Ąure-Basen-Gleichgewicht ├╝ber l├Ąngeren Zeitraum gest├Ârt,  wird der K├Ârper krank.


Nun ist es h├Âchste Zeit, das S├Ąure-Basen-Terrain des Organismus wieder herzustellen. Der Verzehr von zu viel tierischem Eiwei├č sollte reduziert werden. Neben zu viel Zucker schaden auch zu viel tierische Fette dem k├Ârpereigenen Stoffwechsel enorm und machen ihn sauer.


Ebenso sollte der Konsum an Salz oder salzigen Lebensmitteln, wie gep├Âkeltem Fleischsetc. reduziert werden, denn durch ein Zuviel an Natrium kann leicht ein Ungleichgewicht des Natrium-Kalium-Verh├Ąltnisses entstehen, was wiederum den Blutdruck in die H├Âhe treibt.


Um Zivilisationskrankheiten, wie Diabetes Mellitus, Bluthochdruck, Schlaganfall und Herzinfarkt, aber auch Autoimmunerkrankungen, Chronische Entz├╝ndungen und Chronische Schmerzen, wie Fibromyalgie oder Osteoporose, sowie auch Krebs entgegenzuwirken, ist eine pflanzendominiert, salzarme und kaliumreiche Ern├Ąhrung zu empfehlen.


Interessiert die das Thema S├Ąure-Basen-Haushalt im K├Ârper? Dann kannst Du Dich schon auf unseren Online-Kurs DarmProFit freuen. Hier werden wir uns eingehend damit besch├Ąftigen.


Melde Dich gerne zu unserem Newsletter an und erhalte alle Termine und Infos zum Kurs bequem per Email. 


Ich freue mich auf Dich,


freu Dich gesund, Deine Gisela


Samstag, 4. Juli 2020

Warum ist Sonne f├╝r unsere Gesundheit wichtig

Sonnenlicht, ist die Energie, die das Leben auf der Erde erst m├Âglich macht. Egal welches Lebewesen, Pflanzen Tier oder Mensch, seine Existenz basiert auf dem Licht der Sonne. Ihr Einfluss ist ganz enorm auf unsere Gesundheit und auch auf unseren Gem├╝tszustand, was oft untersch├Ątzt und meist auch bel├Ąchelt wird.

5 Gr├╝nde, warum die Sonne so wichtig f├╝r uns ist:

1. Sonnenlicht macht schlank! Beim Sonnenbaden wird der Cholesterinspiegel im Blut gesenkt und es wird die Produktion von Vitamin D angeregt, das wiederum ist gut bei Bluthochdruck und kann vorbeugend wirken gegen Herz- Kreislauferkrankungen.
2. Sonnenlicht wird aphrodisierend, wir produzieren Testosteron, das Hormon kann die Libido steigern (wenn ein geeigneter Partner da ist) aber auch sonst macht die Sonne schenkt uns ein Bad in der Sonne eine erotischere Ausstrahlung. Schon allein die gebr├Ąunte Haut signalisiert Entspannung, Urlaub und Wohlergehen.
3. Sonnenlicht st├Ąrkt den Knochenaufbau. Das vermehrt produzierte Vitamin D sorgt daf├╝r, dass unsere Knochen mit gen├╝gend Kalzium versorgt werden. ├ťber die Nahrung kann der K├Ârper einen Teil des ben├Âtigten Kalziums aufnehmen, doch der wichtigste Lieferant ist, durch die Kombination mit Vitamin-D-Produktion, das Sonnenlicht.
4. Sonnenlicht regt die Bildung wei├čer Blutk├Ârperchen an, welche wiederum gut f├╝r unser Immunsystem sind. So wird die K├Ârperabwehr gef├Ârdert, was uns vor Krankheitserregern wie Viren oder Bakterien sch├╝tzt. Gleichzeitig regt die Sonneneinwirkung unsere Durchblutung an, die W├Ąrme weitet die Blutgef├Ą├če und die Durchblutung wird gef├Ârdert.
5. Sonnenlicht beschleunigt die Produktion von Serotonin, ein Stoff, der Wohlbefinden und Gl├╝cksgef├╝hle hervorruft. Psychische Erkrankungen, wie Depressionen k├Ânnen so gelindert werden und auch sonst machen ein paar Minuten in der Sonne einfach gute Laune.

Das Wochenende ist sonnig und warm. Also nehmt euch eine kleine Auszeit und genie├čt die Sonne, egal wo ihr gerade seid.
.
Sch├Âne Auszeit und freu Dich gesund, Deine Gisela

Samstag, 27. Juni 2020

Was hat der Siebenschl├Ąfertag mit Schlafst├Ârungen zu tun?

Heute am 27.06.2020 ist Siebenschl├Ąfertag!

Was bedeutet der Siebenschl├Ąfertag und woher kommt er? Der Legende nach kommt er aus dem Jahr 251. Es waren einmal sieben Br├╝der, Constantinus, Dionysius, Johannes, Malchus, Martinianus, Maximinianus und Serapiodie, die sich auf der Flucht vor dem r├Âmischen Kaiser Decius in einer H├Âhle bei Ephesus versteckt haben und dort lebendig eingemauert wurden. Sie fielen darauhin, unter der Obhut von Gott, in einen tiefen Schlaf, aus dem sie nach 195 Jahren wieder erwachten. Dies wurde als Best├Ątigung f├╝r die Auferstehung Christi gewertet und die Br├╝der gelten seither als Heilige und Schutzpatrone der Schlaflosigkeit. Somit soll an diesem Tag an alle Menschen mit Schlafst├Ârungen gedacht werden, in der Hoffnung auf Linderung. Somit ist der Siebenschl├Ąfertag quasi auch der Tag der Schlaflosigkeit. Ich schreibe zu dem Thema Schlaf und was dieser mit unserem Immunsystem und unserem Darm zu tun hat, noch einen eigenen Beitrag. Es lohnt sich also dranzubleiben. Du kannst dichauch zu unserem Newsletter anmelden, dann erh├Ąltst du alle Infos, ganz easy, per Email.

Die maus├Ąhnlichen Siebenschl├Ąfer haben ihren Namen hingegen von ihrem langen Winterschlaf, der meist ├╝ber sieben Monate dauert, erhalten. Der Volksglaube bringt die Tiere jedoch oft mit den Sieben Schl├Ąfern aus der Heiligenlegende in Verbindung, somit gelten die kleinen Nager als je nach Deutung als gute oder b├Âse "Hausgeister".

Weitverbreitet ist auch der Glaube, dass so wie das Wetter an diesem Tag ist, es sieben Wochen lang so bleibt. Die Wahrscheinlichkeit dieser "Wettervoraussage" liegt immerhin bei 60 - 70 %.

So wie es heute aussieht, werden wir wohl sieben Wochen lang sch├Ânes sonniges Wetter haben ;-)
Auf jeden Fall haben wir jetzt erst einmal ein wundersch├Ânes sonniges Wochenende vor uns.

Genie├če es und freu Dich gesund, Deine Gisela




Quelle Text: www.kleiner-kalender.de und wikipedia




Freitag, 19. Juni 2020

Superfood Brokkoli

Wie gesund ist eigentlich Brokkoli?
Gr├╝ne Lebensmittel, wie der beliebte Brokkoli, enthalten eine hohe Dosis an Vitalstoffen. Dazu z├Ąhlen vor allem Vitamin B-Komplexe, sowie die Vitamine C, E und K, die Mineralstoffe Calcium, Magnesium, Eisen, Zink und Kalium und eine Vielzahl an sekund├Ąren Pflanzenstoffen, die eine starke antioxidantische Wirkung mit sich bringen.

Das beliebte Kohlgem├╝se bietet viele weitere wertvolle Inhaltstoffe, wie z. B. Sulforaphan, und somit einen pr├Ąventiven und therapeutischen Nutzen insbesondere mit positiver Wirkung auf Lunge und Atemwege, ├ťbergewicht, Krebs und Diabetes, sowie auch auf den Darm.

Mein Favorit ist eine leckere Brokkoli-Lauch-Suppe!

Zutaten:
2 Scharlotten, 1 Knoblauch-Zehe, 1 EL ├ľl, 300 g Brokkoli, 200 g Lauch, 150 ml Milch, 500 ml Gem├╝sebr├╝he und wer m├Âchte kann einen Schu├č Sahne dazugeben, mit Salz und Pfeffer w├╝rzen.

Das Gem├╝se kochen und dann alles im Mixer cremig r├╝hren, ganz nach Belieben kann die Mixzeit auch k├╝rzer gehalten werden, sodass gr├Â├čere oder kleiner St├╝cke erhalten bleiben. Danach mit Sahne und Gew├╝rzen abschmecken und genie├čen.


Wie sich diese und all die anderen Inhaltsstoffe des beliebten Gem├╝ses auf unsere Gesundheit auswirken, besprechen wir ganz ausf├╝hrlich in unserem kommenden Online-Kurs DarmProFit.

Melde dich gleich unverbindlich zu unserem Newsletter an und erfahre alle Neuigkeiten gleich direkt per E-Mail. Als Dankesch├Ân erh├Ąltst du gratis unseren DarmProFit-Ern├Ąhrungs-Plan.[Werbung]

Ich freu mich auf dich!
Sch├Ânen Tag und freu dich gesund, deine Gisela


Sonntag, 7. Juni 2020

3 Gute Gr├╝nde, warum Haferflocken gut f├╝r unsere Gesundheit sind


Wer denkt, Haferflocken sind l├Ąngst ├╝berholt, der irrt sich gewaltig. Denn eine Portion von den gesunden Flocken zum Fr├╝hst├╝ck, helfen nicht nur beim Abnehmen, sie haben auch noch einen positiven Einfluss auf unser gesamtes Wohlbefinden.

Hier erfahrt Ihr 3 Gr├╝nde, warum die guten alten Haferflocken so gut f├╝r unsere Gesundheit sind:

1. Das intuitive Essen wird gef├Ârdert

Wer am Morgen sein M├╝sli zusammenstellt, stellt sich regelm├Ą├čig die Frage: "Was soll in meine Schale rein?"
Frische Beeren oder was exotisches? Mandeln, N├╝sse, Schokolade, Honig oder Ahornsirup? Oder doch etwas Deftiges? H├╝ttenk├Ąse, Thunfisch und Tomaten vielleicht?
Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Alles was schmeckt darf in die Haferflocken-M├╝slischale. Mit der Frage, "was k├Ânnte mir schmecken?", h├Ârt man schon am Morgen in sich hinein. Das intuitive Essen wird ge├╝bt und meist bleiben wir dann auch tags├╝ber bei diesem Essverhalten.

2. Haferflocken sorgen f├╝r ein gutes Bauchgef├╝hl

Die gesunden Fr├╝hst├╝cksflocken machen nicht nur satt, sie sind auch lang anhaltend. So dass wir ein angenehmes Bauchgef├╝hl bis zum Mittagessen haben. Wir haben weniger Hunger und so dreht sich nicht, (bewusst oder unbewusst), alles ums Essen und Hei├čhunger-Attacken bleiben aus.




3. Oatmeal gibt positive Energie

Besonders ein warmes Oatmeal ist eine Wohltat f├╝r unseren Bauch. Es w├Ąrmt von innen und r├Ąumt den Verdauungstrakt sanft auf. Durch die geringe Kalorienzahl und einen ordentlichen Anteil an Ballaststoffen f├Ârdern wir mit einer leckeren M├╝sli-Bowl am Morgen die schlanke Linie und eine regelm├Ą├čige Verdauung. Stoffwechsel und Fettverbrennung werden angekurbelt und geben uns einen ordentlichen Energieschub, was sich nicht nur in Tatkraft, sondern auch  mit guter Laune f├╝r den Tag bemerkbar macht.

Nat├╝rlich gibt es noch viel mehr Gr├╝nde, warum wir Haferflocken ├Âfter mal in unseren Speiseplan einbauen sollten. ├ťber die Inhaltsstoffe und deren Wirkung mache ich einen eigenen Blockbeitrag. Hier in diesem Text m├Âchte ich haupts├Ąchlich auf das intuitive Essen, das gute Bauchgef├╝hl und die positive Energie hervorheben, die ein regelm├Ą├čiges Fr├╝hst├╝ck, mit den gesunden Flocken, uns gibt.

Hab einen richtig guten Wohlf├╝hl-Tag ;-)

Herzliche Freu-Dich-Gesund-Gr├╝├če

Deine Gisela




Sonntag, 24. Mai 2020

Reizdarmsyndrom: Gef├╝hle wollen ausgedr├╝ckt werden

├ťberlegung zum Reizdarmsyndrom: Gef├╝hle wollen ausgedr├╝ckt werden.

Sind die k├Ârperlichen Ursachen ausgeschlossen und der Darm ist trotzdem unausstehlich, launisch und schmerzhaft?!

Manchmal hilft es, hinter die Fassade zu schauen. Der Reizdarm symbolisiert oft einen inneren Kampf zwischen Loslassen (Durchfall) und Festhalten (Verstopfung). Hier k├Ânnte z. B. folgende Frage hilfreich sein, die in Ruhe jeder f├╝r sich selbst beantworten sollte. Was willst du am Liebsten los werden, doch du schaffst es einfach nicht, weil du noch irgendwie daran festh├Ąltst? Hier muss nicht zwingen etwas Offensichtliches, das gravierende Einschnitte in dein Leben bringen w├╝rde, gemeint sein. Meist handelt es sich eher um unbewusste kleine Plagegeister, die das Gleichgewicht zwischen innen und au├čen aus dem Ruder bringen. Das k├Ânnen alte Erinnerungen, Schuldgef├╝hle oder ├ťberzeugungen sein, die nicht mehr in dein jetziges Leben passen?
Wenn du dich angesprochen f├╝hlst, dann nimm dir doch ein paar Minuten eine AUSZEIT und denke dar├╝ber nach. Was passt nicht mehr in dein jetziges Leben, was f├╝hlt sich nicht mehr stimmig an? Oder was wird in dir zur Ruhe gezwungen (zur├╝ckgehalten), was sich eigentlich bewegen (hinaus) m├Âchte. Welche Gef├╝hle m├Âchten sich ausDR├ťCKEN, was f├╝hlt sich SCHMERZhaft oder BESCHISSEN an, was verlangt nach Er-L├ľSUNG?

Eine meiner AUSZEIT-Seminar-Teilnehmerinnen antwortete schon nach der ersten Frage: „Ich kann schlecht loslassen und leide darunter, dass mein Sohn jetzt eigene Wege geht!“. Einige Wochen nach dem Seminar, erhielt ich ein E-Mail von ihr, in dem sie sich bedankte. Dadurch, dass sie ├╝ber ihre Situation gesprochen hatte, wurde es ihr bewusst, dass sie ein Problem mit dem Loslassen hat. Sie wollte im Innern unbewusst etwas festhalten, was sie eigentlich im ├äu├čeren, aus ├ťberzeugung, lieber in Liebe loslassen wollte. Sie hat jetzt ein sehr gutes Verh├Ąltnis mit ihrem Sohn, der nun in einer eigenen Wohnung wohnt. Und ihr jahrelanges Darmproblem ist verschwunden.

Was will dir dein Darm, oder besser gesagt, dein Bauchgef├╝hl sagen? H├Âre in dich hinein, nehme dich ernst und vor allem hab dich lieb ;-)

Freu dich gesund, von Herzen Deine Gisela



Mittwoch, 20. Mai 2020

Die Komfort-Zone verlassen?

Ist es eigentlich notwendig die eigene Komfort-Zone zu verlassen, um erfolgreich und gl├╝cklich zu sein?


Wie oft hast du das schon geh├Ârt: Du musst deine Komfort-Zone verlassen, wenn du dich weiter entwickeln willst! 
.
Ein Gro├čteil deiner Komfort-Zone besteht aus geregelten Abl├Ąufe in deinem Leben, das sind deine Denkmuster und Gewohnheiten. Vieles davon machst du ganz automatisch, ohne gro├č dar├╝ber nachzudenken.
.
Doch ab und zu sehnst du dich auch nach Abwechslung, ein Treffen mit Freunden, ein Ausflug oder ein neues Kleidungsst├╝ck oder vielleicht sogar ein neues Auto. Du erweiterst deine zentrale Komfort-Zone durch eine ├Ąu├čere Komfort-Zone. 
Dies geschieht durch kleine ├╝berschaubare Aktionen und du f├╝hlst dich in der Regel auch wohl dabei. Je ├Âfter du ein Ausflugsziel besuchst, je ├Âfter du dich mit deinen Freunden triffst, je ├Âfter du mit deinem neuen Auto f├Ąhrst, umso mehr kennst du dich damit aus. Du erweiterst so deine Komfortzone. 
.
Du kannst diese ├Ąu├čere Komfort-Zone immer mehr erweitern, ohne gro├če Hau-Ruck-Aktionen. Du musst nicht deine gewohnte Komfort-Zone verlassen. Es reicht, wenn du einfach deine ├Ąu├čere Komfort-Zone dehnst und somit erweiterst, in kleinen Schritten. 
.

Doch sei wachsam, denn in deiner zentralen Komfort-Zone k├Ânnen sogenannte „Hemm-Schuhe“ versteckt sein, die dich ausbremsen. Das k├Ânnen z.B. irgendwelche selbst auferlegten Aufgaben und Pflichten sein oder deine engsten Mitmenschen, die garnicht wollen, dass du dich weiterentwickelst, die garnicht wollen, dass sich etwas ver├Ąndert. Es ist wichtig f├╝r dich und f├╝r die Entwicklung deiner Vorstellungen, Ziele und Tr├Ąume, diese „Bremsen“ zu erkennen, damit du richtig damit umgehen kannst. 
.
Auch hier ist sanftes Vorgehen, der meist bessere Weg. Durch Achtsamkeit, erkennst du, was oder wer dich beim Dehnen und Weiten deines Gesichtskreises, deines Umfeldes und deines Erfahrungsschatzes, also deiner ├Ąu├čeren Komfort-Zone, ausbremst. Somit kannst du dir gezielt deine AUSZEITEN nehmen, in denen du Dinge machst, die deine ├Ąu├čere Komfort-Zone erweitern. Je ├Âfter du das machst, umso sicherer wirst du dabei und umso mehr kannst du dich selbst und deine zentrale Komfort-Zone dehnen und deine Ziele, W├╝nsche und Vorstellungen verwirklichen.
.
Ich rate hier von massiven Hau-Ruck-Aktionen, die deine "Bremser" vor den Kopf sto├čen oder gar in Alarmbereitschaft versetzen ab. Denn das kann leicht missgl├╝cken und der "Jo-Jo-Effekt" wirft einen, wie bei einer harten Di├Ąt, meist noch mehr zur├╝ck. Wie bei diesem Beispiel, eine langsame Ern├Ąhrungsumstellung ratsam ist, so ist auch beim Erweitern deiner Komfort-Zone eine bedachte Vorgehensweise, Schritt f├╝r Schritt, effektiver und nachhaltiger.
.
Viel Spa├č beim Umsetzen, 

freu Dich gesund, Deine Gisela



PS.
Danke an @ak_psychology f├╝r die Inspiration ­čÖĆ


Sonntag, 10. Mai 2020

F├╝r meine Mutter von Julia Engelmann

Manchmal gibt es so viel zu sagen,
dass ich lieber schweige.
Denn wie sagt man alles das,
was jemand einem bedeutet?
Aber weil die Tage
oft so schnell an uns vorbei gehen,
will ich nicht mehr warten,
darum vielleicht lieber heute:

Auch, wenn ich mal nicht da bin
und auch wenn nicht alles einfach ist,
sollst du einfach wissen,
dass du immer meine Heimat bist.

Ich stehe mit gepacktem Koffern
vor dir in der T├╝r.
Ja, ich habe alles, Fragen, Hoffnung
und ein Bild von dir.
Weggehen, das hei├čt hin zu etwas
und nicht weg von hier.
Doch warum, wenn sich etwas ├Ąndert,
habe ich Angst, was zu verlieren?

So streift mein Blick ein kleines St├╝ck
durch Roggen, Mohn und L├Âwenzahn,
ich reise in der Zeit zur├╝ck
zum Sommer als ob es eben war
als ich mit meiner Wange
dir zum Bauchnabel nur reich'
und beim Umarmen f├╝hle,
wie du ausatmest und ein.
Dass ich sorglos, voller Brombeerflecken,
barfu├č in der Sonne rennend,
meine Welt entdecke,
zwischen Haus, Garten und Teich.

Ich wei├č noch:
Einmal, es ist Fr├╝hlingswetter,
landet zwischen Fliederbl├Ąttern
dr├╝ben unterm Waldrandsonnenflutlicht
ein Marienk├Ąfer sch├╝chtern
auf meinem Zeigefinger.
Fl├╝sternd hauch ich: "Bleib f├╝r immer",
denn er ist mein Alter
und er kann Loopings so wie Riesenr├Ąder.
Alles, was ich mir gew├╝nscht hab,
ist auf einmal da.
Ich beschlie├če, mich zu k├╝mmern,
sicher, jeden Tag.
Ich bau ihm ein Glas als Zimmer.
Ich pfl├╝cke flei├čig Gras zum F├╝ttern,
plan bereits das ├ťberwintern,
als du zu mir sagst:

Niemandem geh├Ârt die Wiese.
Nichts davon ist deins.
Er hat Fl├╝gel, um zu fliegen,
also lass ihn frei.
Siehst du, sagt du, das ist Liebe.
Was du liebst, das l├Ąsst du ziehen,
und geh├Ârt’s zu dir, dann kehrt
es eines Tages heim."

Mein Blick folgt ihm
zum Horizont und Wiesenende,
w├Ąhrend ich ein bisschen ihn vermissend,
noch an Liebe denke.

Einmal, als du eines Abends f├╝r mich singst,
merke ich mir, wie warm das klingt:
Winde wehen, Schiffe gehen, weit ins ferne Land.
Als das Lied zu Ende ist
und du meine H├Ąnde nimmst,
wirft die Nachttischlampe bunte Bilder an die Wand:
Sterne und Raketen schweben ├╝ber die Tapete
werden gr├Â├čer, kleiner, drehen sich,
tauchen auf und wieder ein.
"Siehst du den Planeten?", fragst du.
"Das ist, wo wie leben,
und genau so reisen wir zwei auch
durch Raum und Zeit."
Ich tr├Ąume mit Blick auf Leuchtaufkleber,
unter meiner Decke liegend,
noch, wie wir durch Wolken
bis ins Weltall um die Wette fliegen.

So kehre ich jetzt zur├╝ck zur T├╝r.
Rieche Roggen, Mohn und L├Âwenzahn
Und f├╝hle noch das Gl├╝ck in mir,
vom Sommer und wie sch├Ân es war.
Hier bei Haus und Teich und Garten
ist nicht alles mehr wie fr├╝her,
denn ich gehe dir beim Umarmen
bis zur Wange oder dr├╝ber.
Es spiegeln deine Augen
jetzt die Weite und das Licht.
"Hier bin ich zu Hause",
denke ich leise und mein' dich.

Auch wenn ich mal nicht da bin
und auch wenn nicht alles einfach ist,
sollst du einfach wissen,
dass du immer meine Heimat bist.

Wir sind uns ├Ąhnlich, nicht identisch,
unsere Leben unzertrennlich,
sind doch jeweils eigene Menschen,
dabei waren wir mal eins.
Manchmal bringt uns das an Grenzen.
Ich finde, das ist verst├Ąndlich,
doch ich will dich nie verletzten
und wenn doch, dann tut es mir leid.
Ich kann dich in mir erkennen,
in der Stimme, meinen H├Ąnden
und in allem, was ich denke,
auf dem Flug durch Raum und Zeit.
Und f├╝r all deine Geschenke,
all die W├Ąrme, das Verst├Ąndnis,
danke ich dir so unendlich -
ich will nur, dass du das wei├čt.

Auch wenn ich mal nicht da bin
und auch wenn nicht alles einfach ist,
sollst du einfach wissen,
dass du immer mein Heimat bist.

Ich geh mit gepackten Koffern,
du stehst in der T├╝r,
ich hab alles, Fragen, Hoffnung
und ein Bild von dir.
Ich geh jetzt hin zu etwas,
deshalb weg von hier,
dass sich etwas ├Ąndert,
hei├čt nicht immer auch verlieren.

Dein Blick folgt mir
zum Horizont und Wiesenende,
w├Ąhrend ich ein bisschen dich
vermissend an so vieles denke.
Mein Blick bei dir,
ich trete ├╝bers Wiesenende -
es stimmt, du bist der Grund f├╝r alles,
was ich ├╝ber Liebe denke.




Text auf genius.com gefunden

Samstag, 9. Mai 2020

Sodbrennen! Was steckt dahinter und wie gef├Ąhrlich ist das?

Geht dir das st├Ąndige Sodbrennen auch auf die Nerven?!
Was steckt eigentlich dahinter und wie gef├Ąhrlich ist das?

Der medizinische Ausdruck f├╝r Sodbrennen ist Reflux, genauer gesagt, Gastro├Âsophagealer Reflux (GERD) das hei├čt R├╝ckfluss und bezeichnet das Aufsteigen von Magens├Ąure an Stellen im K├Ârper, wo sie nicht sein sollte, wie zum Beispiel in die Speiser├Âhre.

Wie erkennt man Sodbrennen und wie f├╝hlt es sich an?

Als ich das erst Mal Sodbrennen hatte, bemerkte ich saures Aufsto├čen und ein brennendes Gef├╝hl im Brustbereich. Einige unserer Teilnehmer/innen an unseren AUSZEIT-Seminar beschrieben, als wir in einer Gespr├Ąchsrunde auf das Thema Magenprobleme n├Ąher eingingen, dass es sich bei ihnen wie ein unangenehmes Druckgef├╝hl, als sei ein ein Klo├č in der Speiser├Âhre, anf├╝hlte. Manche empfanden stechende Schmerzen in der Brust, andere bemerkten Schluckbeschwerden, Halskratzen oder Halsschmerzen. Einige bekamen auch Hustenreiz.

Hier kam dann die Frage auf, was denn der Magen mit den Lungen zu tun hat! Auf den ersten Blick erscheint das ja auch etwas fragw├╝rdig. Doch wenn man sich n├Ąher mit der Thematik besch├Ąftigt, f├Ąllt auf, dass neben der aufsteigenden Magens├Ąure auch Gase aus dem Magen aufsteigen k├Ânnen, die dann in die Atemwege gelangen und diese reizen k├Ânnen. Das nennt man dann "Stillen Reflux".

Meist tritt Sodbrennen nach dem Essen auf. Deshalb sollte nicht zu sp├Ąt und nicht zu viel am Abend gegessen werden, denn durch die liegende Position im Bett, kann die Magens├Ąure leichter in die Speiser├Âhre aufsteigen. Einige der Teilnehmer/innen klagten auch ├╝ber Schmerzen im Brustbereich in der Nacht. Hier kann eine erh├Âhte Schlafposition hilfreich sein.

Nicht nur die Beschaffenheit des Schlafplatzes kann ausschlaggebend sein, sondern auch die Anatomie des K├Ârpers selbst. So stellte sich zum Beispiel heraus, dass des ├Âfteren dickleibig Menschen st├Ąrker unter Reflex-Beschwerden leiden. Dies k├Ânnte daraus resultieren, dass der Magen ganz einfach nach oben gedr├╝ckt wird und so Magens├Ąure in den oberen Bereich des K├Ârpers entweichen kann.

Reflex-Beschwerden k├Ânnen auch ein Hinweis sein, dass etwas in deinem Verdauungssystem aus dem Gleichgewicht geraten ist und sich auch andere Verdauungsprobleme, wie V├Âllegef├╝hl, saures Aufsto├čen, Magenschmerzen, ├ťbelkeit oder Darmbeschwerden, wie Verstopfung, Schmerzen oder Durchfall bemerkbar machen.

Meist l├Ąsst es sich jedoch garnicht so genau erkennen, woher die Reflex-Beschwerden kommen. Es machen sich keine zus├Ątzlichen Symptome bemerkbar, wenn also Probleme im Verdauungssystem best├╝nden, so werden sie nicht erkannt. Oft tritt aber auch einfach die nat├╝rliche Schutzfunktion des Magens vor ├ťberf├╝llung in Kraft, wenn wir zu viel gegessen haben. Dies ist dann auch nicht weiter bedenklich.

In jedem Fall aber gilt, sollten die Beschwerden l├Ąnger anhalten oder schlimmer werden, bitte den Arzt aufsuchen und die Sache aus medizinischer Sicht abkl├Ąren lassen, denn es k├Ânnen auch ernste Krankheiten hinter Reflux stecken, die dem K├Ârper auf lange Sicht schaden. Ganz speziell ist hier die Speiser├Âhre in Mitleidenschaft gezogen. Hier k├Ânnen sich aufgrund der permanenten S├Ąurebelastung die Zellen ver├Ąndern und es kann zu einem Barett-Syndrom kommen, was zu Krebs f├╝hren kann.

Was kann man tun?

Der Arzt wird dir sehr wahrscheinlich erst einmal Magens├Ąure-Blogger, wie Pantoprazol und ├Ąhnliche Medikament verschreiben, um eine m├Âgliche ├╝berm├Ą├čige S├Ąureproduktion im Magen zu mindern und um die Magenschleimhaut, sowie alle anderen beteiligten Organe zu entlasten. Ebenso wird er erst einmal die Ursache f├╝r deine Beschwerden aus medizinischer Sicht abkl├Ąren.

Auch m├Âgliche seelische Ursachen sollten in Betracht gezogen werden. In jedem Fall, sollte der Stress-Pegel reduziert werden. In unseren AUSZEIT-SEMINAREN haben f├╝r dieses wie wir finden wichtiges Thema, einen eigenen Seminar-Abschnitt eingerichtet.




Mittwoch, 22. April 2020

Granatapfel, die Granate f├╝r Zellschutz und starke Abwehrkr├Ąfte

Granatapfel, die Granate f├╝r Zellschutz und starke Abwehrkr├Ąfte­čĺą
.
Ist das Immunsystem geschw├Ącht, z.B. durch Stress oder chronische Erkrankungen, haben Krankheitserreger, wie z.B. Viren oder Bakterien ein leichtes Spiel. Krankheitserreger sind eine st├Ąndige Gefahr, nicht nur in Corona-Zeiten. Sie dringen in unseren K├Ârper ein und k├Ânnen K├Ârperzellen sch├Ądigen und den K├Ârper schw├Ąchen.
.
Stress, Entz├╝ndungen, Umwelt- und Genussgifte f├╝hren dazu noch zu einem rasanten und anhaltenden Anstieg von freien Radikalen, auch sie k├Ânnen das Immunsystem ganz sch├Ân strapazieren und k├Ânnen im K├Ârper massive Zellsch├Ąden anrichten. So kann bereits ein einziger Zigarettenzug Billionen von freien Radikalen in die Lunge schicken! Sind freie Radikale dauerhaft im ├ťberma├č vorhanden, sind sie hochgiftig und sehr gef├Ąhrlich. Sie k├Ânnen in k├╝rzester Zeit unsere Zellw├Ąnde durchl├Âchern und K├Ârperzellen besch├Ądigen und sogar zerst├Âren und sind somit f├╝r die Entstehung zahlreicher Erkrankungen verantwortlich.

Nur gut, dass uns die Natur wirksame Unterst├╝tzung bietet, um unser Immunsystem zu st├Ąrken. Zu den nat├╝rlichen Radikalf├Ąngern z├Ąhlen Substanzen wie Vitamin C, Zink, Selen, und der rote Farbstoff in der Tomate, das Lycopin.
.
Neben viel Vitamin C enth├Ąlt der Granatapfel reichlich sekund├Ąre Pflanzenstoffe, insbesondere die charakteristischen Granatapfel-Polyphenole, die stark entz├╝ndungshemmend und zellsch├╝tzend wirken. 
.
Der Granatapfel z├Ąhlt zu den besonders wirksamen Radikalf├Ąngern.
.
Neben viel Vitamin C enth├Ąlt er reichlich sekund├Ąre Pflanzenstoffe, insbesondere die charakteristischen Granatapfel-Polyphenole, diese Antioxidanzien wirken stark entz├╝ndungshemmend und zellsch├╝tzend. 
.

Neben all seinen gesundheitlichen Vorteilen, macht sich der Granatapfel auch wirklich gut in Obstsalat oder M├╝sli ;-)

Viel Spa├č beim Ausprobieren,

freu Dich gesund, Deine Gisela


Sonntag, 8. M├Ąrz 2020

Gedanken zum Weltfrauentag

Liebe Frau, du bist gro├čartig, wundersch├Ân, liebevoll, hilfsbereit, selbstlos, multitaskingf├Ąhig … und du hast essentiell zur Existenz der Menschheit beigetragen! 

Liebe Frau, du bist nicht nur gro├čartig, wundersch├Ân, liebevoll, hilfsbereit, selbstlos, multitaskingf├Ąhig … du bist essentiell f├╝r die Existenz der Menschheit - du bist auch gerade in unserer heutigen Welt so unglaublich wichtig, denn was die Menschen am n├Âtigsten brauchen ist Harmonie, W├Ąrme und seelisches Gleichgewicht. 

Friede, Freude, Eierkuchen wird oft bel├Ąchelt, doch insgeheim wissen wir alle, wie wichtig ein harmonisches Familienleben, ein gut funktionierendes Soziales Umfeld oder der r├╝cksichtsvolle und liebevolle Umgang mit sich selbst und anderen, f├╝r unser Wohlergehen und unsere Gesundheit ist. 

Liebe Frau, auch wenn es oft nicht gesehen wird, was du leistest, wenn es oft nicht anerkannt wird, was du wirklich f├╝r die Gesellschaft, im Kleinen oder im Gro├čen, beitr├Ągst, ich m├Âchte diesen Tag zum Anlass nehmen, um Dich daran zu erinnern, wie wundervoll Du bist und wie wichtig Du f├╝r die Gesellschaft bist. 

Nimm Dir bitte einmal ein paar Minuten Zeit und halte Dir vor Augen, welch ungeheuer wichtigen Beitrag alle M├╝tter, alle Gro├čm├╝tter, Tanten und Erzieherinnen f├╝r die Menschheit, f├╝r die Erde, f├╝r das Fortbestehen der Menschheit leisten! Nicht nur, dass Ihr, liebe Frauen Menschenkinder auf die Welt bringt und damit f├╝r das Fortbestehen der Menschheit sorgt, sondern ich m├Âchte Euch alle, liebe Frauen daran erinnern welch wichtigen Part Ihr in der Evolution durch die Erziehung der Kinder erf├╝llt. 

Ihr liebe Frauen entscheidet ├╝ber das Urvertrauen Eurer Kinder schon im S├Ąuglingsalter! Ihr liebe Frauen pr├Ągt das Sozialverhalten der n├Ąchsten Generation! Ihr liebe Frauen tragt entscheidend dazu bei, ob dieser Mensch ausgezeichnet ist mit Werten, Selbstvertrauen, N├Ąchstenliebe und eine gesunde Weltanschauung.

Ich freue mich heute, an diesem Weltfrauentag, zusammen mit allen Frauen, dass f├╝r die Gleichberechtigung der Frau immer mehr getan wird und die Frau, zumindest hier in Deutschland, die gleichen Rechte, lt. Grundgesetz hat, wie der Mann. Es gibt noch viel aufzuarbeiten, vor allem auch in der Psyche der Frau, da schlie├če ich mich nicht aus! 

Aus diesem Grund bin ich der Meinung, dass es so unglaublich wichtig ist, uns Frauen immer wieder vor Augen zu halten, wie wichtig wir sind! Welch wichtigen Beitrag wir f├╝r die Menschheit - und dazu geh├Âren auch die M├Ąnner - leisten! 

Es liegt mir fern, hier einen Konkurrenzkampf zwischen Mann und Frau zu skizzieren, denn gerade die Frau hat ein ausgepr├Ągtes Empathie- und Harmoniewesen und wir sind auf dem besten Weg eine dauerhafte und f├╝r alle Beteiligten erstrebenswerte Zusammenarbeit auf Augenh├Âhe mit dem Mann zu erhalten. Ich w├╝nsche mir f├╝r alle Frauen und M├Ąnner und letztendlich f├╝r unser Kinder und unsere Gesellschaft, eine einvernehmliche Co-Kreation zwischen den Geschlechtern. Jeder hat seinen Part und jeder hat seine Berechtigung - und jeder hat das Bed├╝rfnis, gesehen und anerkannt zu werden - das sollten wir niemals vergessen - auch wir Frauen nicht! 

Es ist wie ein Ping-Pong-Spiel, wenn wir aufrichtig beachtet werden wollen, d├╝rfen wir den Ball der Verachtung nicht zu unserem Gegenspieler werfen. Beachtung erzeugt Beachtung! Verachtung erzeugt Verachtung! Werfen wir den ersten Ball der aufrichtigen Be-Achtung und nehmen achtsam wahr, was passiert!

In diesem Sinne w├╝nsche ich Euch allen einen wundersch├Ânen Weltfrauentag! 

Freu Dich gesund, Deine Gisela

Sonntag, 1. M├Ąrz 2020

Wie stabil ist mein Immunsystem?

Wie stabil ist mein Immunsystem? 
Die diese Frage stellen sich viele Menschen in diesen Tagen, in denen wir mit Nachrichten ├╝ber Corona-Viren, Epidemie, Pandemie usw. ├╝berflutet werden. Gerade kranke und ├Ąltere Menschen sind besonders gef├Ąhrdet ! 

Bei vielen (chronisch) entz├╝ndlichen Erkrankungen setzen Mediziner bei der Behandlung sogenannte Immunsuppressiva ein, die das gesamte Immunsystem unterdr├╝cken. Dadurch werden diese Patientinnen und Patienten anf├Ąlliger f├╝r Infektionen. Hier ist dann besondere Vorsicht geboten! 

Kleiner Exkurs:
Kommt der K├Ârper mit Viren, Bakterien oder sonstigen Krankheitserregern in Kontakt, beginnt ein Wettkampf! Der K├Ârper bringt seine Abwehrposten in Stellung. Seine Immunzellen haben die Aufgabe die Eindringlinge zu stellen und unsch├Ądlich zu machen, damit ein Ausbruch der Krankheit verhindert werden kann. Doch bei einigen Krankheiten, wie z. B. oft bei CED ist das Immunsystem ├╝beraktiv und wird so zum gef├Ąhrlichen Gegner des eigenen Organismus. Es kann zwischen eigenen K├Ârperzellen und Krankheitserregern nicht mehr klar unterscheiden und die Abwehrzellen greifen eigene Zellen an. K├Ârpergewebe von Haut, Organen oder Nervenzellen und Knochen k├Ânnen so besch├Ądigt werden und entz├╝nden sich.

Um diese Fehlreaktion des Immunsystems in Grenzen zu halten, behandeln die ├ärzte Betroffene mit Medikamenten, die die Reaktion des Immunsystems eind├Ąmmen. Allerdings mit dem Nachteil, wenn dann tats├Ąchlich ein Angreifer von au├čen kommt, wie z. B. Viren oder Bakterien, kann der k├Ârpereigenen Abwehrmechanismus nicht mehr ordnungsgem├Ą├č reagieren. 

Die Immunabwehr ist ein hochkomplexes Regelwerk, das sich wechselseitig kontrolliert und von zentrale Schaltstellen immer wieder neu an die Gegebenheiten eingestellt wird. Ist jedoch das Immunsystem durch chronische Krankheiten irritiert ger├Ąt die nat├╝rliche Balance aus dem Gleichgewicht und die K├Ârperabwehr ger├Ąt au├čer Kontrolle. Trotz umfangreichen Forschungen, hat die Medizin bisher keine M├Âglichkeiten gefunden, um das Abwehrsystem des K├Ârpers dann wieder richtig einzustellen.  Es laufen jedoch z.Zt. Untersuchungen dar├╝ber, ob es nicht sinnvoller ist, eine niedrigere Dosis von Immunsuppresivum zu geben, denn die K├Ârperabwehr soll zwar einged├Ąmmt werden, doch gleichzeitig werden durch eine zu extreme Unterdr├╝ckung des Immunsystems auch die, das eigene Abwehrsystem regulierenden Abwehrzellen, ausgeschalten. Somit hat das Immunsystem gar keine Change sich selbst wieder in Balance zu bringen. 


Dieser Artikel dient lediglich der allgemeinen Information und ersetzt keinesfalls den Besuch beim Arzt oder Heilpraktiker. Wenn du Beschwerden oder Fragen zu deinem Immunsystem hast, wende dich bitte an diesen. 

Ich m├Âchte dich mit diesem Artikel vielmehr dazu ermutigen, nicht in Panik zu verfallen und dich der Angst vor einer Infektion hinzugeben, sondern deinen Kopf einzuschalten und die Fakten klar zu ├╝berdenken. Es liegt in der Natur unserer selektiven Wahrnehmung, dass wir die Informationen und Tatsachen manchmal verzerrt wahrnehmen und wichtige Punkte einfach ignorieren.

Krankheitserreger, wie Bakterien oder Viren sind f├╝r uns Menschen schon seit Anbeginn unserer Existenz eine gesundheitliche Bedrohung. 1918 starben weltweit ca. 50 Millionen Menschen an der Spanischen Grippe. Das hochgef├Ąhrliche Ebla-Virus machte vor einiger Zeit Schlagzeilen, doch das versetze uns nicht so sehr in Panik, weil es weit weg war. Doch jetzt ist das Corona-Virus auch in unserem geliebten Urlaubsland Italien aufgetreten und nun gibt es auch noch in Deutschland F├Ąlle! Die Medien bombardieren uns t├Ąglich ├╝ber neue F├Ąlle und Spekulationen dar├╝ber was die Politik der L├Ąnder f├╝r Ma├čnahmen ergreifen wird. 

Auf der Seite von www.veitlindau.com  habe ich interessante Zahlen aus der Vergangenheit gefunden, um uns die Relation zur Bedrohung durch Krankheitserregern bewusst zu machen: 

  • in Deutschland gibt es alle zwei bis drei Jahre eine Grippe-Epidemie mit Hunderttausenden bis zu Millionen Infizierten und bis zu 25.000 Toten.
  • Jedes Jahr sterben 1,35 Millionen Menschen an Verkehrsunf├Ąllen.
  • Weltweit nehmen sich jedes Jahr 800.000 Menschen selbst das Leben.
  • Jeden Tag sterben 15.000 Kinder an Hungersnot!

Sicher ist es unbedingt notwendig sich selbst ausreichend zu sch├╝tzen, Ma├čnahmen, wie regelm├Ą├čiges H├Ąndewaschen, auf die „Bussi-Bussi-Begr├╝├čung“ zu verzichten oder ein Desinfektionst├╝chlein in der Tasche zu haben, sind sicher sinnvoll. Es liegt mir fern, die Ansteckungsgefahr durch Krankheitserreger, wie das Corona-Virus kleinzureden, doch sollten wir uns auch nicht unn├Âtige Sorgen machen.

Ich m├Âchte auch gerne die Frage in den Raum stellen, „Wann haben wir uns das letze Mal genauso intensiv, wie ├╝ber das Corona-Virus, Gedanken gemacht, warum sich j├Ąhrlich weltweit 800.000 Menschen selbst das Leben nehmen oder warum jeden Tag 15.000 Kinder an Hunger sterben?“ Vielleicht liegt es ja daran, dass wir nicht selbst betroffen sind?!


Was kannst du tun, wenn du ein geschw├Ąchtes Immunsystem hast? Auf keinen Fall solltest du in Panik ausbrechen. Wenn du unsicher bist oder wenn deine Angst zur Belastung wir, wende dich vertrauensvoll an deinen Arzt oder Heilpraktiker. 


Angst schw├Ącht das Immunsystem

Angst beschert dir negative Gef├╝hle und schlimme Gedanken, die dich schw├Ąchen. Dies kann unter Umst├Ąnden sogar einen negativen Placebo-Effekt ausl├Âsen und es erschafft etwas, was du im Grunde genommen nicht willst! Konzertiere dich lieber auf das Positive, erschaffe gute Gedanken und Bilder in deinem Kopf und unterst├╝tze so deinen K├Ârper, st├Ąrke deinen Organismus mit der Kraft einer positiven Weltanschauung. 


G├Ânne dir Ruhe

Warum nicht mal etwas k├╝rzer treten? Ziehe dich wann immer es m├Âglich ist zur├╝ck, geh an der frischen Luft spazieren und atme tief ein. G├Ânne dir ausreichend Schlaf! Leg dich auf die Couch oder ins Bett mit einem sch├Ânen Buch. Zelebriere Zweisamkeit mit deinem Partner, deiner Partnerinn oder mit deinen Kindern. K├Ârperkontakt innerhalb der Familien st├Ąrkt K├Ârper und Geist. Sei gut zu dir selbst. G├Ânn dir ├Âfter mal eine kleine Auszeit, ein wohltuendes Bad, eincremen mit einer duftenden Creme. H├Âre dir gute gef├╝hrte Meditationen an. 


Freu dich gesund!

├ľffne dein Herz f├╝r das Sch├Âne im Leben. Freude ist die beste Medizin! Freude bringt dein Hormonsystem auf Touren und regt den gesamten Organismus positiv an. Das macht nicht nur gute Laune und vermittelt dir ein Wohlgef├╝hl, sondern es ist auch ein sehr guter Immunschutz! Freude ist engt gepaart mit Liebe! ├ľffne dich den Menschen, Dingen und Situationen in deinem Umfeld mit Warmherzigkeit und Liebe, das vertreibt ├ängste und Zweifel. Wenn wir f├╝r mehr Lebensqualit├Ąt in unserem Alltag sorgen, f├╝hlen wir uns automatisch vitaler und wir f├Ârdern so unsere Gesundheit. 

Links zum Thema






Meditation-Vorschl├Ąge:

Freitag, 7. Februar 2020

Haselpollen-Allergie

Bei Beginn des Fr├╝hjahrs sind regelm├Ą├čig die Pollen-Allergiker gepeinigt!


Vorreiter der Fr├╝hbl├╝her sind, zusammen mit Birken und Erlen, die Haselnussbl├╝ten. Die lustigen W├╝rstchen schicken ihre Pollen in die Welt hinaus! Aber was ist eigentlich eine Haselpollen-Allergie? Welche Symptome treten auf und was kann bei einer allergischen Reaktion helfen.

Die Pollensaison ├╝berdauert meist das gesamte Fr├╝hjahr. Bei einem milden Winter, wie es heuer der Fall war, beginnt der Pollenflug bereits im Februar! Erst ab Mai kann Entwarnung gegeben werden und die Betroffenen k├Ânnen aufatmen. 

Was passiert bei einer Haselpollenallergie?


Die kleinen Pollen sprechen unser Immunsystem an. Die K├Ârperabwehr erkennt die Pollen der Hasel als Angreifer und reagiert mit Abwehr. Es bildet Abwehrstoffe, die dann die typischen Symptome einer Allergie im K├Ârper hervorrufen. 

Der Haselnussbaum kann bis zu 15 Meter hoch wachsen, es gibt aber auch kleinere Haselnussstr├Ąucher. Die Haselnussgew├Ąchse sind in Deutschland und den angrenzenden L├Ąndern sehr weit verbreitet und somit k├Ânnen sich die Pollen hier gut ausbreiten. Wenn die Hasel-Bl├╝te beginnt, schwirren die Pollen ├╝berall in der Luft, dringen durch jede Ritze  und setzten sich auch ├╝berall nieder. 

Wie kannst Du Dich vor den Hasel-Pollen sch├╝tzen?


Einen 100 %igen Schutz vor Pollen gibt es nicht, da sie ├╝ber die Luft verbreitet werden, dringen die Pollen auch in unsere H├Ąuser und in unsere Schlafr├Ąume ein, sie legen sich auf unser Betten und wenn wir uns dann gem├╝tlich hineinkuscheln, bekommen wir gleich eine Ladung Pollen ab. Um dem entgegenzuwirken, kannst Du Pollenschutzgitter an Fenster und T├╝ren anbringen. Sie k├Ânnen so das Eindringen von Pollen ins Haus weitgehend reduzieren. Regelm├Ą├čiges Staubsaugen von Boden, Couch und Teppiche, mit  einem f├╝r Allergiker geeigneten Staubsauger und das Aufstellen von Luftreinigern kann ebenfalls helfen. Ebenfalls kann es hilfreich sein, nach einem Aufenthalt im Freien zu duschen und die Kleidung zu wechseln und zu waschen, damit die Pollen nicht im Haus verteilt werden. 

Unsere Haut, Augen und Atemwege sind diesen kleinen Pollen eigentlich 
unvermeidlich ausgesetzt, sodass bei jedem Kontakt eine allergische Reaktion auftreten kann. Besonders auf die Gruppe der Birkengew├Ąchse sind viele Menschen allergisch. 

Symptome einer Haselpollen-Allergie


Die verschiedenen Pollenallergien zeigen meist ├Ąhnliche Symptome. Die Allergene der Haselpollen sind jedoch sehr reizend und k├Ânnen Allergikern erheblich zusetzen. wie

- Juckreiz und Brennen der Augen, was ger├Âtete und tr├Ąnende Augen verursachen kann.
- Reizung und Anschwellen der Schleimh├Ąute, z.B. der Nasenschleimhaut mit vermehrter Produktion des Nasensekretes   
  Niesen und Verstopfen der Nase 
- Reizung der Atemwege mit Husten und Atemnot, das kann bis zum Allergischem Asthma gehen.
- Reizung der Haut mit Juckreiz und R├Âtungen, bis hin zu Schwellungen und Pusteln, die dann auch mit Brennen und  
  Schmerzen verbunden sein k├Ânnen.
- Reizung der Mund - und Rachenschleimh├Ąute mit Beeintr├Ąchtigung von Geruchs- und Geschmackssinn

Wenn Du diese Symptome feststellst, empfehle ich Dir einen Arzt-Besuch, dort kann dann gepr├╝ft werden, ob es sich wirklich um eine Haselpollen-Allergie handelt und ob vielleicht noch weitere Allergien bestehen.

Was kann bei Haselpollen-Allergie helfen?


Wurde eine Allergie auf Haselpollen festgestellt, verschreibt der Arzt meist Antiallergika (Tropfen oder Tabletten). Diese Medikamente behandeln allerdings lediglich die Symptome, indem sie u. a. auf das Immunsystem einwirken. Die Pollen-Allergie bleibt jedoch bestehen. Um Allergien langfristig zu heilen, kann eine Hyposensibilisierung weiter helfen. Hier wird das Immunsystem, regelm├Ą├čig und mit kleinen Mengen des Allergens konfrontiert, so dass sich die K├Ârperabwehr daran gew├Âhnt und nicht mehr als Angreifer erkennt.


Ich w├╝nsche Dir viel Freude an den ersten Fr├╝hjahrs-Bl├╝ten und allen Allergikern eine weitgehend beschwerdefreie Zeit!

Herzliche Freu-Dich-Gesund-Gr├╝├če

Deine Gisela





Donnerstag, 30. Januar 2020

Schlemm Dich gesund

Wer sich gesund ern├Ąhren will, muss auf Kalorien, Cholesterin und versteckte Fette achten?
Stimmt das? - Wer es zu streng mit dem Weglassen nimmt, tut sich selbst und seinem Wohlbefinden nichts Gutes! Zuwenig aufgenommene Kalorien z. B. signalisieren dem K├Ârper einen Notstand und er wird sich bei jeder Gelegenheit "Reserven" anlegen. Das v├Âllige Weglassen von Fetten und ├ľlen w├Ąre ebenfalls garnicht gesund. Der K├Ârper kann n├Ąmlich bestimmte Vitamine erst aufnehmen, wenn gerade diese Fette und ├ľle zur Verf├╝gung stehen.

Vielleicht sollten wir die alten Paradigmen einfach mal ├╝ber Bord werfen und uns mehr auf unser Bauchgef├╝hl konzentrieren!

Hier erh├Ąltst Du 3 Tipps f├╝r ein gesundes Schlemmen:


Schlemm Dich gesund Tipp 1:


- Nehme Dir Zeit beim Einkaufen! Stress und Hektik f├╝hrt zu schnellen un├╝berlegten Fehleink├Ąufen.

- Informiere Dich ├╝ber die Herkunft deiner Lebensmittel. Das gibt dir ein gutes Gef├╝hl beim Kauf und sp├Ąter beim Verzehr.

- Lese die Inhaltsstoffe deiner Nahrungsmittel und ├╝berlege, ob Du das alles wirklich zu Dir nehmen m├Âchtest! Vielleicht gibt es ja eine Alternative, die Dir ein besseres Bauchgef├╝hl gibt.


Schlemm dich gesund Tipp 2:


- Bringe nach M├Âglichkeit Frisches auf den Tisch! Vorbehandelte Lebensmittel, gekocht, konserviert oder anderweitig verarbeitet haben, wenn ├╝berhaupt, nur noch einen reduzierten Vitamin- und Mineraliengehalt.

- G├Ânn Dir Abwechslung! Schon ein oder zwei andere Zutaten geben Deinem Essen den Flair des Neuen. Auch die Art der Zubereitung kann variieren - und schon hast Du den New-Kick! Du kannst auch bei kleinen ├änderungen deiner Essgewohnheiten eine tolle Wohlf├╝hl-Wirkung erzielen.


Schlemm dich gesund Tipp 2:


- Lass Dir Zeit beim Zubereiten der Speisen. Schon jetzt stellt sich dein Verdauungssystem auf die Nahrungsaufnahme ein. So kannst du sp├Ąteres V├Âllegef├╝hl und Bl├Ąhungen vermeiden. Das Gleiche gilt f├╝r das Essen selbst: Mache aus deinem Essplatz einen Wohlf├╝hl-Platz! Schone nicht das gute Geschirr! Hole es jetzt heraus aus dem Schrank und richte dein Essen wie ein Festmahl an! Du wirst staunen um wieviel besser dir deine Mahlzeit schmecken und bekommen wird. Ganz davon abgesehen, dass eine gute Portion Selbstachtung und Selbstliebe ganz nebenbei auch mit aufgenommen wird.

Lass es Dir schmecken und schlemm Dich gesund, Deine Gisela






Samstag, 18. Januar 2020

Heilpflanze Chilli

Chilis scharf und gesund!
Die kleinen roten Feuerteufel wirken direkt auf unser Schleimh├Ąute, aber sie regen dort nicht nur bei direkten Kontakt in Mund und Rachen die Durchblutung an, was wir dann als je nach Empfinden als mehr oder weniger starkes Brennen auf der Zunge und im Mund- und Rachenraum wahrnehmen. Sie heizen auch durch das darin enthaltene Capsaicin dem gesamten K├Ârper ordentlich ein. Im wahrsten Sinne des Wortes, deshalb wirken sie auch hervorragend gegen kalte F├╝├če. Die feurigen Chillischoten wirken bei Erk├Ąltungen schleiml├Âsend, da die Fr├╝chtchen auch auf die Schleimh├Ąute der Atemwege einwirken. 

Die frischen Chillischoten sind auch gesund, denn sie enthalten Mineralien wie Kalium, Calcium, Magnesium, Phosphor und Zink, sowie Vitamine, wie B1, B6. Generell wirken die kleinen roten Schoten anregend, stimmungsaufhellend und k├Ânne auch eine erotisierende Wirkung zeigen. Doch gehen wir nochmal zur├╝ck in den Mund, dort regen die Chilis n├Ąmlich auch den Speichelfluss an, dies hat ganz nebenbei auch noch eine positive Einwirkung auf unsere Verdauung. Zudem regt das Capsaicin den Stoffwechsel an, somit erh├Âht sich der Kalorienverbrauch des K├Ârpers, gleichzeitig sorgt es daf├╝r, dass die Verbrennung beim Essen so richtig sch├Ân in Gang kommt, was sich dann auch positiv auf die Gewichtszunahme auswirkt, gleichzeitig unterst├╝tzt Capsaicin die Aufspaltung im Darm und senkt das schlechte Cholesterin LDL, das sich gerne in den Blutgef├Ą├čen ablagert und dadurch zu Verstopfungen f├╝hren kann, was wiederum das Risiko von Herzinfarkt und Schlaganfall erh├Âht. 

Durch die Einwirkung auf die Magenschleimhaut, sollten Menschen mit empfindlichem Magen, speziell bei Neigung zu Sodbrennen, Chilis nur in ganz kleinen Mengen verzehren. Dies wird auch bei Menschen mit Darmproblemen, wie Morbus Crohn, Colitis Ulzerosa oder Reizdarmsydtrom empfohlen. In kleinen Mengen kann die Einwirkung von Chilli auf die Magen- und Darmschleimhaut eine positive Wirkung haben, dies ist jedoch bei bekannten Problemen sehr vorsichtig auszuprobieren. Hier gilt die Regel, weniger ist mehr. Dies gilt auch f├╝r Menschen mit empfindlichen oder entz├╝ndlichen Schleimh├Ąuten. Kinder sollten generell keine scharfen Speisen bekommen. 

Generell sagt man Chilli eine appetitz├╝gelnde, immunst├Ąrkende, antioxidative, entz├╝ndungshemmende und schmerzlindernde Wirkung nach. Die Schoten sollen auch eine positive Auswirkung auf chronischen Entz├╝ndungskrankheiten, wie Arthritis haben und es zeigen sich wohl auch in der Krebsheilung positive Resonanzen. 

Somit zeigt sich die Chillischote als eine wahre Wunderschote in punkto Gesundheit, Pr├Ąvention und vielleicht auch Heilung. Auch lokal aufgetragen in Form von Salben und Pflastern wirkt die Heilpflanze, wie oben bereits erw├Ąhnt, durchblutungsf├Ârdernd, entz├╝ndungshemmend und schmerzlindernd, somit kann auch eine positive Wirkung bei Verspannungen, Muskelschmerzen oder Prellungen erzielt werden.

Fazit: Chilli kann in verschiedenen gesundheitlichen Bereichen eine positive Wirkung haben, die scharfe Frucht sollte allerdings eher in kleinen Mengen verzehrt werden und ersetzt auch keine notwendigen Medikamente. Ich empfehle dir, durch die sehr vielseitige pr├Ąventive Eignung der Chillifrucht, deine Ern├Ąhrung ab und zu mit frischem Chilli zu toppen. 



Mittwoch, 15. Januar 2020

Entz├╝ndungen durch Stress



Du hast zu Rauchen aufgeh├Ârt, weil Du die Gesundheit Deines K├Ârpers nicht gef├Ąhrten m├Âchtest? Stress, ja nat├╝rlich hast Du Stress, das hat doch heutzutage jeder, oder?!

Doch ...

Wer st├Ąndig auf Hochtouren lebt, hat ein ├Ąhnliches Risiko f├╝r Schlaganfall und Herzinfarkt wie Raucher. Ausl├Âser ist der kleine Mandelkern im Gehirn.

Wusstest Du, dass sich ganz ohne Keime und sonstige ausl├Âsende Faktoren „nur“ allein durch Stress Entz├╝ndungsherde im K├Ârper entwickeln und ausbreiten k├Ânnen?


Stress betrifft doch vor allem das Nervensystem. Ja, das ist die weitverbreitete Meinung, doch stimmt das wirklich? Nat├╝rlich beeintr├Ąchtigt Stress in erster Linie unsere Nerven. Allerdings wird dann meist doch der gesamte Organismus in Mitleidenschaft gezogen. ├ärzte best├Ątigen, dass bei Dauerstress, die Blutgef├Ą├če eher dichtmachen weil die Adern st├Ąrker verh├Ąrtet und somit weniger durchl├Ąssig sind oder es kommt zu Schlaganfall oder Herzbeschwerden, wie Angina Pectoris oder Herzinfarkt.

Durch den bei ├ärger, Angst oder sonstigen Stress besonders aktiven Mandelkern, einem Nervengeflecht im Gehirn, gehen vermehrt Impulse aus, die die Produktion von Leukozyten, also wei├če Blutk├Ârperchen und anderer Entz├╝ndungsstoffe im K├Ârper erh├Âhen. Geschieht das ├╝ber l├Ąngere Zeit, kann es neben den o.g. Gef├Ą├čentz├╝ndungen auch zu anderen chronischen Entz├╝ndungen, wie Morbus Crohn oder Colitis Ulzerosa kommen.

Beides sind in unseren Regionen weitverbreitete chronische Entz├╝ndungen des Darmes, die die Lebensqualit├Ąt der Patienten erheblich beeintr├Ąchtigen.






Gerade im Zeitalter des Internets setzen sich viele Menschen selbst unter Druck. Neben den Anforderungen im Job, geht der Stress in der Freizeit weiter. Durch den Social Media - "Wer ist besser"-Konkurrenzkampf in Facebook, Instagram etc.. Hier wird das tolle Leben von den Internet-Freunden reflektiert und wer nicht auf der Hut ist, tappt in die Falle, des „Nichtgen├╝gens“.

Dies erzeugt negative Stresssituationen, die meist nicht durch unmittelbares Handeln beseitigt werden k├Ânnen. Ebenfalls tr├Ągt die permanente Erreichbarkeit durch das Handy zu einem erh├Âhten Stressfaktor bei. WhatsApp l├Ąsst gr├╝├čen! Unzufriedenheit bis hin zu depressiven Stimmungen beintr├Ąchtigen nicht nur unsere gute Laune und unsere mentale Gesundheit, sondern ganz enorm auch unserer k├Ârperliches Wohlbefinden. Studien best├Ątigen, dass psychische Belastungen sehr oft auch den Magen- Darmtrakt erheblich beeintr├Ąchtigen.


Stressreduktion unterst├╝tzt die Gesundheit von Psyche und K├Ârper


Wer dies bewusst zu Kenntnis nimmt, kann dem negativen Disstress ganz gezielt entgegenwirken. Wer sich selbst w├Ąhrend des Tages AUSZEITEN von Handy, Computer oder iPad g├Ânnt und durch entspannende Aktivit├Ąten, wie ein kleiner Spaziergang an der frischen Luft oder ein paar Minuten einfach die Beine hoch legen und die Augen zumachen, sorgt nicht nur f├╝r neue energiereiche mentale Frische im Kopf, sondern auch f├╝r Entspannung im ganzen Organismus, was sich dann wiederum positiv auf die gesamte Gesundheit auswirkt.