Sonntag, 24. Mai 2020

Reizdarmsyndrom: Gefühle wollen ausgedrückt werden

Überlegung zum Reizdarmsyndrom: Gefühle wollen ausgedrückt werden.

Sind die körperlichen Ursachen ausgeschlossen und der Darm ist trotzdem unausstehlich, launisch und schmerzhaft?!

Manchmal hilft es, hinter die Fassade zu schauen. Der Reizdarm symbolisiert oft einen inneren Kampf zwischen Loslassen (Durchfall) und Festhalten (Verstopfung). Hier könnte z. B. folgende Frage hilfreich sein, die in Ruhe jeder für sich selbst beantworten sollte. Was willst du am Liebsten los werden, doch du schaffst es einfach nicht, weil du noch irgendwie daran festhältst? Hier muss nicht zwingen etwas Offensichtliches, das gravierende Einschnitte in dein Leben bringen würde, gemeint sein. Meist handelt es sich eher um unbewusste kleine Plagegeister, die das Gleichgewicht zwischen innen und außen aus dem Ruder bringen. Das können alte Erinnerungen, Schuldgefühle oder Überzeugungen sein, die nicht mehr in dein jetziges Leben passen?
Wenn du dich angesprochen fühlst, dann nimm dir doch ein paar Minuten eine AUSZEIT und denke darüber nach. Was passt nicht mehr in dein jetziges Leben, was fühlt sich nicht mehr stimmig an? Oder was wird in dir zur Ruhe gezwungen (zurückgehalten), was sich eigentlich bewegen (hinaus) möchte. Welche Gefühle möchten sich ausDRÜCKEN, was fühlt sich SCHMERZhaft oder BESCHISSEN an, was verlangt nach Er-LÖSUNG?

Eine meiner AUSZEIT-Seminar-Teilnehmerinnen antwortete schon nach der ersten Frage: „Ich kann schlecht loslassen und leide darunter, dass mein Sohn jetzt eigene Wege geht!“. Einige Wochen nach dem Seminar, erhielt ich ein E-Mail von ihr, in dem sie sich bedankte. Dadurch, dass sie über ihre Situation gesprochen hatte, wurde es ihr bewusst, dass sie ein Problem mit dem Loslassen hat. Sie wollte im Innern unbewusst etwas festhalten, was sie eigentlich im Äußeren, aus Überzeugung, lieber in Liebe loslassen wollte. Sie hat jetzt ein sehr gutes Verhältnis mit ihrem Sohn, der nun in einer eigenen Wohnung wohnt. Und ihr jahrelanges Darmproblem ist verschwunden.

Was will dir dein Darm, oder besser gesagt, dein Bauchgefühl sagen? Höre in dich hinein, nehme dich ernst und vor allem hab dich lieb ;-)

Freu dich gesund, von Herzen Deine Gisela



Keine Kommentare:

Kommentar posten