Samstag, 27. Juni 2020

Was hat der Siebenschläfertag mit Schlafstörungen zu tun?

Heute am 27.06.2020 ist Siebenschläfertag!

Was bedeutet der Siebenschläfertag und woher kommt er? Der Legende nach kommt er aus dem Jahr 251. Es waren einmal sieben Brüder, Constantinus, Dionysius, Johannes, Malchus, Martinianus, Maximinianus und Serapiodie, die sich auf der Flucht vor dem römischen Kaiser Decius in einer Höhle bei Ephesus versteckt haben und dort lebendig eingemauert wurden. Sie fielen darauhin, unter der Obhut von Gott, in einen tiefen Schlaf, aus dem sie nach 195 Jahren wieder erwachten. Dies wurde als Bestätigung für die Auferstehung Christi gewertet und die Brüder gelten seither als Heilige und Schutzpatrone der Schlaflosigkeit. Somit soll an diesem Tag an alle Menschen mit Schlafstörungen gedacht werden, in der Hoffnung auf Linderung. Somit ist der Siebenschläfertag quasi auch der Tag der Schlaflosigkeit. Ich schreibe zu dem Thema Schlaf und was dieser mit unserem Immunsystem und unserem Darm zu tun hat, noch einen eigenen Beitrag. Es lohnt sich also dranzubleiben. Du kannst dichauch zu unserem Newsletter anmelden, dann erhältst du alle Infos, ganz easy, per Email.

Die mausähnlichen Siebenschläfer haben ihren Namen hingegen von ihrem langen Winterschlaf, der meist über sieben Monate dauert, erhalten. Der Volksglaube bringt die Tiere jedoch oft mit den Sieben Schläfern aus der Heiligenlegende in Verbindung, somit gelten die kleinen Nager als je nach Deutung als gute oder böse "Hausgeister".

Weitverbreitet ist auch der Glaube, dass so wie das Wetter an diesem Tag ist, es sieben Wochen lang so bleibt. Die Wahrscheinlichkeit dieser "Wettervoraussage" liegt immerhin bei 60 - 70 %.

So wie es heute aussieht, werden wir wohl sieben Wochen lang schönes sonniges Wetter haben ;-)
Auf jeden Fall haben wir jetzt erst einmal ein wunderschönes sonniges Wochenende vor uns.

Genieße es und freu Dich gesund, Deine Gisela




Quelle Text: www.kleiner-kalender.de und wikipedia




Keine Kommentare:

Kommentar posten